25. Februar 2024

Recycelbare Papierverpackungen für Philips Haushaltsgeräte

Recycelbare Papierverpackungen für Philips Haushaltsgeräte

Ab sofort werden die beliebtesten Philips Haushaltsgeräte in Kartons aus 100 Prozent recyceltem und recycelbarem Papier verpackt

Versuni kündigt die weltweite Einführung von Verpackungen aus hundertprozentigem Recyclingpapier für das gesamte Philips Haushaltsgeräte-Portfolio an. Verbraucher können den Karton zudem verantwortungsvoll entsorgen, da das Papier zu 100 Prozent recycelbar ist.

Um eine möglichst große Wirkung zu erzielen, werden die neuen Verpackungen zunächst für die beliebtesten Philips Haushaltsgeräte verwendet – etwa die Philips Airfryer, Espressomaschinen mit LatteGo, Dampfbügeleisen Series 3000, Luftreiniger sowie kabellose Staubsauger Series 8000. In den kommenden Jahren wird das Programm auf das gesamte Portfolio erweitert. Darüber hinaus ersetzen innerhalb von vier Jahren nachhaltigere Alternativen das Einwegplastik in Verpackungen im gesamten Philips Haushaltsgeräte-Sortiment weltweit. Versuni setzt sich zum Ziel, Produkte und Verpackungen so zu gestalten, dass sie möglichst langlebig, reparierbar und wiederverwendbar sind.

„Konsumenten werden umweltbewusster und das wirkt sich auf ihre Einkaufsgewohnheiten und Erwartungen an Marken aus“, davon ist Henk S. de Jong, CEO von Versuni, überzeugt. „Unser Motto ist: Turning Houses into Homes. Das geht mit der Verantwortung einher, neue Standards für nachhaltigere Verfahren in unserer gesamten Wertschöpfungskette zu setzen. Die neuen recycelten und recyclebaren Verpackungen in unserem Philips Portfolio sind ein signifikanter Schritt, um unsere Belastung des Planeten, unseres gemeinsamen Zuhauses, zu reduzieren“, so de Jong weiter. 

Weniger Material, mehr Umweltschutz

Die hundertprozentig recycelten und recycelbaren Kartons überstehen den Transport ohne zusätzlichen Schutz, daher kann das Versandetikett ohne Umverpackung angebracht werden. Die bedruckte Fläche der Kartons wurde erheblich verkleinert, sodass 65 Prozent weniger Farbe benötigt wird. Form und Abmessungen der neuen Verpackungen sind so gestaltet, dass der Platz optimal genutzt wird, zudem ersetzen QR-Codes das traditionell mehrsprachige Benutzerhandbuch. Dies schont die Umwelt und ermöglicht Käufern einen einfacheren, digitalen Zugang zu Anleitungsvideos, FAQs und Bedienungsanleitungen in ihrer bevorzugten Sprache. Sicherheitshinweise, Garantieinformationen und vereinfachte Anleitungen zur Inbetriebnahme sind weiterhin in der Verpackung enthalten.

Zusammenarbeit für eine umweltfreundlichere Zukunft

„Die Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus ist ein Schlüsselfaktor unseres Designprozesses“, sagt Calum Armstrong, Head of Design bei Versuni. „Der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit fordert von uns innovative und kreative Lösungen – von der Art und Weise, wie wir verpacken und drucken, bis hin zur Einführung digitaler Lösungen.“ Wouter van Tol, Head of Sustainability bei DS Smith, dem Verpackungspartner von Versuni, ergänzt: „Wir haben mit Versuni auf allen Ebenen des Design- und Produktionsprozesses eng zusammengearbeitet, um Lieferketten zu optimieren und Kunststoff möglichst zu ersetzen. Unser bahnbrechendes Circular Design Metrics Tool, welches in Zusammenarbeit mit der Ellen McArthur Foundation entwickelt wurde, war dabei ein wesentlicher Schritt. Es ist ermutigend zu sehen, dass Versuni proaktiv mit uns zusammenarbeitet, um eine Kreislaufwirtschaft zu fördern.“

www.versuni.com