25. Februar 2024

Grundig startet exklusives Fachhandelskonzept

Grundig startet exklusives Fachhandelskonzept

Die im exklusiven Grundig Fachhandelskonzept angebotenen Produkte sind plastikneutral. Grundig kompensiert die gesamte Kunststoffmenge, die in den über das Fachhandelskonzept vertriebenen Geräten zum Einsatz kommt

Mit dem neuen Fachhandelskonzept rückt Europas einziger Vollsortimenter Grundig noch näher an den Handel und setzt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur nachhaltigsten Marke der Hausgeräte-Branche.

Für ausgewählte Händler hat die Beko Grundig Deutschland GmbH ein neues, exklusives Fachhandelskonzept für Grundig entwickelt, das alle Produktbereiche (Elektrogroßgeräte, Haushaltskleingeräte, TV und Audio) umfasst. „Damit stärken wir die Marke Grundig als zuverlässigen Partner des Fachhandels und stellen unser tiefes Verständnis für die Bedürfnisse des Handels unter Beweis“, sagt Marius Stoica, Geschäftsführer der Beko Grundig Deutschland GmbH. „Grundig ist über alle Produktbereiche so gut und breit aufgestellt wie kaum ein anderer Hersteller.“ Uwe Paul, Director Sales der Beko Grundig Deutschland GmbH, ergänzt: „Wir richten uns mit unserem exklusiven Grundig Fachhandelskonzept ganz gezielt an Fachhändler, die unser Portfolio in seiner ganzen Breite anbieten und Nachhaltigkeit zusammen mit uns als Geschäftsmodell etablieren möchten. Ich bin überzeugt davon, dass unser neues Grundig Fachhandelskonzept nicht nur unseren Partnern viele Vorteile bietet, sondern einmal mehr auf ganz besondere Weise unser Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz unterstreicht.“

PLASTIKNEUTRAL+ nur im Fachhandel erhältlich

Denn: Die im exklusiven Grundig Fachhandelskonzept angebotenen Produkte sind plastikneutral. Grundig kompensiert die gesamte Kunststoffmenge, die in den über das Fachhandelskonzept vertriebenen Geräten zum Einsatz kommt. Jedes Gramm Kunststoff, das Grundig auf diese Weise auf den Markt bringt, wird 1:1 kompensiert und wirkt so der globalen Plastikmüllverschmutzung entgegen. Heißt zum Beispiel: Enthält eine Waschmaschine 12 Kilogramm Kunststoff, werden auch 12 Kilogramm Kunststoffabfälle aus der Umwelt zurückgeholt. Dafür arbeitet Grundig mit WasteReduction (WasteReduction Plus UG) zusammen. Das nicht gewinnorientierte Social-Impact-Start-up befreit weltweit die Umwelt von wildem Plastikmüll und sorgt zudem dafür, dass der Kunststoff gar nicht erst in die Natur gelangt. Darüber hinaus finanziert WasteReduction Bildungsprojekte für einen sensiblen Umgang mit Kunststoffen. Die mit dem „PLASTIKNEUTRAL+“-Siegel von WasteReduction gekennzeichneten Produkte von Grundig sind ausschließlich im Fachhandel erhältlich. „Damit positionieren wir Grundig ganz explizit im Fachhandel als umweltfreundliche, ressourcenschonende Alternative für Haushaltsgroß- und Elektrokleingeräte, TV und Audio und machen genau das am Point of Sale in den Geschäften für Konsumentinnen und Konsumenten deutlich sichtbar“, erläutert Jens Grubert, Director Brand Management der Beko Grundig Deutschland GmbH.

Die Vertriebsteams der Beko Grundig Deutschland GmbH haben bereits erste Gespräche mit ihren Handelspartnern geführt – die Resonanz ist positiv. Das exklusive Grundig Fachhandelskonzept wird ab sofort mit der Ansprache weiterer Händler ausgerollt.

Grundig auf dem Weg zur nachhaltigsten Marke der Branche

Bereits seit den 1990er Jahren spielt Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei Grundig. Ausgehend vom ersten „Öko-Button“ bei Fernsehern hat Grundig ein großes Nachhaltigkeitssortiment entwickelt und baut es kontinuierlich aus. Vor diesem Hintergrund hat sich Grundig das Ziel gesteckt, zur nachhaltigsten Marke der Branche zu werden. „Grundig steht seit langem für umweltfreundliche und nachhaltige Hausgeräte in allen Segmenten. Mit der Kunststoffkompensation, die ab sofort für ausgewählte, nur im Fachhandel erhältliche Produkte gilt, halten wir an diesem Commitment nicht nur fest, sondern weiten es für die Zukunft noch aus“, so Marius Stoica, Geschäftsführer der Beko Grundig Deutschland GmbH. 

www.grundig.com/de-de/